"aufgetaucht" - Gruppenausstellung mit 8 Künstler*innen - 1

Weitere Veranstaltungen

"aufgetaucht" - Gruppenausstellung mit 8 Künstler*innen

Vebikus Kunsthalle, Schaffhausen

"aufgetaucht" - Gruppenausstellung mit Daniele Bünzli, Ueli Etter, Thomas Grandy, Katharina Haller, Christine Senne, Conrad Steiner, Marianne Weber, Markus Wetzel

Ausstellung in der Vebikus Kunsthalle Schaffhausen
29. Oktober – 18. Dezember 2022

«aufgetaucht» - eine Gruppenausstellung

Daniele Bünzli, Ueli Etter, Thomas Grandy, Katharina Haller, Christine Senne, Conrad Steiner, Marianne Weber, Markus Wetzel


Hin und wieder fragen wir uns: Wo ist eigentlich diese Malerin oder jener Bildhauer? Hast du sie, ihn wieder einmal getroffen oder eine Ausstellung gesehen? In «aufgetaucht» zeigen wir KünstlerInnen, die wir in den letzten Jahren aus den Augen verloren haben. Es interessiert uns, was in der Zwischenzeit geschehen, wie es mit ihrer künstlerischen Tätigkeit weitergegangen ist.

Unser Ziel ist das Wiederentdecken, wieder Bekanntmachen von Positionen, die in Vergessenheit geraten sind. Wir geben den teilnehmenden KünstlerInnen Gelegenheit, ihre Arbeiten zu zeigen und dem Publikum die Möglichkeit, diese neu zu entdecken. Wir freuen uns, dass Daniele Bünzli, Ueli Etter, Thomas Grandy, Katharina Haller, Christine Senne, Conrad Steiner, Marianne Weber, Markus Wetzel bei uns auftauchen.


Vernissage: Freitag, 28. Oktober um 19 Uhr

Donnerstagsführung: 24. November um 18.30 Uhr
Rundgang mit den KuratorInnen

Die KünstlerInnen sind an diesen Sonntagen von 14-16 Uhr anwesend:
30. Oktober – Ueli Etter und Markus Wetzel
6. November – Christine Senne
13. November – Conrad Steiner
20. November – Katharina Haller
27. November – Marianne Weber
4. Dezember – Daniele Bünzli
11. Dezember – Thomas Grandy

Rahmenprogramm
Sonntag, 4. Dezember, 11 Uhr
Verena Noll: Lesung aus «Zündels Abgang» von Markus Werner

VERENA NOLL (* Wien) studierte am Konservatorium in Wien Schauspiel, parallel dazu an der Universität Germanistik. Seit 2002 lebt Verena Noll in Leipzig und arbeitet freischaffend mit unterschiedlichen Ensembles zusammen. Regelmässig ist sie auch als Sprecherin (u.a. für den Buchfunkverlag Leipzig, LOOKS-Film, MDR, Literaturhaus Braunschweig, Friedenpreis des Deutschen Buchhandels), als Dozentin für Sprecherziehung sowie als Darstellerin in Film und Fernsehen tätig. Verena Noll kannte Markus Werner persönlich und hat bereits mehrere Projekte mit seinen Texten realisiert. (Mehr zu Verena Noll auf www.vebikus-kunsthalle-schaffhausen.ch)

Daniele Bünzli, geb. 1957, lebt in Schaffhausen
Daniele Bünzli zeigt Zeichnungen, die das Zustandekommen von Gedankenfragmenten schildern, was in Worten kaum oder nur annähend möglich ist. Was ist Regel? Was ist Zufall? Die Lust am Anfang eines Begehrens. Das Begehren zirkuliert auf einer weissen Fläche, die als fertige Zeichnung nicht abgeschlossen ist.


Ueli Etter, geb. 1963, lebt in Tel Aviv, Israel
Der Taucher ist das zentrale Motiv einer vertikalen Bildreihe von Ueli Etter. Um den Eindruck einer endlosen Kette zu erzeugen, werden das unterste und oberste Motiv mitsamt Rahmen zerschnitten oder als trompe l’oeil auf die Wand gemalt bzw. gezeichnet.


Thomas Grandy, geb. 1956, lebt in Neuhausen am Rheinfall
Genau so lang wie sein Bett ist, ist das Werk «Doppelbrunnen», welches Thomas Grandy in der Ausstellung zeigen will. Es gehört zu seinen wichtigsten Arbeiten, sagt er. Sein aktuelles Werk ist allerdings ein Tier, das es gar nicht gibt. Noch ist es erst eine Skizze, keine Handbreit gross. Wird er es auf die gleiche Grösse wie den Doppelbrunnen wachsen lassen?


Katharina Haller, geb. 1954, lebt in Kaltenbach/TG
«aufgetaucht (aus dem Garten)» Die Wechselwirkung zwischen dem direkten Gestalten im Garten, dem Beobachten der Wachstumsprozesse während der Jahreszeiten und der Erscheinung der einzelnen Pflanzen, dieses Beobachten der Resultate der Gartenarbeit, setzt Katharina Haller in vorwiegend linearen Zeichnungen
mit Kohlestift um.


Christine Senne, geb. 1968, lebt in Beggingen
Farbe, Licht, Struktur, Komposition. Linien, Flächen, Farbschleier, Formelemente – eine verspielte Vielfalt und Anhäufung von Stilen und Bildmotiven, verdichtet und üppig überwuchert, bis sie sich endlich auch wieder auflösen und beruhigen können. In ihren Bildern geht Christine Senne häufig von Motiven aus, die sie verschiedenen Bereichen des Alltags und der Natur entnimmt.


Conrad Steiner, geb. 1957 in Schaffhausen, lebt und arbeitet in Berg/TG
In den neuen Bildern geht es um Rhythmen von Bewegungen, das Zu- und Übereinander breiter Linienschwünge, die organische Formen erzeugen. Dabei dienen die malerischen Formen keinem Bild, sondern sind selbst Bild. Sichtbar sind ursprüngliche Intentionen, die freigelegt und erweitert werden: Conrad Steiner «orchestriert» die Malspuren zu komplexen Illusionsräumen und wieder zurück zur Malerei, zur Fläche.


Marianne Weber, geb. 1961, lebt in Schaffhausen
Die Inszenierung steht im Zentrum ihrer Fotoarbeiten. Die Zeit - als Verbündete in diesem Prozess - im fotografischen Moment festgehalten und im entstandenen Bild manifestiert, zeigt zugleich die Erinnerung sowie
die unaufhaltsame Veränderung.


Markus Wetzel, geb. 1963, lebt in Näshulta, Schweden
Wetzel zeigt eine Auswahl kleinerer, schwedischer Steine aus seiner umfangreichen Steinsammlung. Die Steine stammen alle aus der Gegend um Näshulta. Jeder Stein hat seine eigene Geschichte. Label, Karten mit den Fundorten und zugehörige Skizzen hängen oberhalb des jeweiligen Steins an der Wand.

Datum

Bis  18.12.2022   jeweils Do   18:00 - 20:00 Uhr
jeweils Sa   12:00 - 16:00 Uhr
Bis  18.12.2022   jeweils So   12:00 - 16:00 Uhr
Bis  18.12.2022   jeweils Fr   16:00 - 18:00 Uhr

Adresse

Vebikus Kunsthalle
Kulturzentrum Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen

Kontakt

Vebikus Kunsthalle Schaffhausen
Kulturzentrum Kammgarn
Baumgartenstrasse 19
8200 Schaffhausen
info@vebikus-kunsthalle-schaffhausen.ch

Kategorie

  • Weitere Veranstaltungen

Webcode

www.kulturwochenende.ch/hgHNBv